mobotix1

DEZENTRALE ARCHITEKTUR REDUZIERT SYSTEMKOSTEN

Seit 2000 sind MOBOTIX IP-Kameras aufgrund der "Dezentralen Architektur" für ihre hohe Videoqualität und den geringen Bandbreitenbedarf bekannt. Die Kameras bieten integrierte Videoanalyse, Ereignisdetektion und verwalten den eigenen Video-Ringspeicher auf dem NAS oder Server selbstständig. Dadurch wird die Auslastung der VMS-Workstation und der Netzwerkinfrastruktur drastisch reduziert. Netzwerkschwankungen oder längere Unterbrechungen werden durch den eingebauten Video-Ringspeicher (SD-Karte) überbrückt. Aus diesem Grund sind MOBOTIX Videosysteme höchst zuverlässig und benötigen weniger Server, weniger Workstations und eine reduzierte Infrastruktur im Vergleich zu anderen Herstellern. Dies hat geringste Systemkosten mit einem minimalen Leistungsverbrauch und günstigeren Energiekosten zur Folge. Datensicherheit und Privatsphäre werden durch das verschlüsselte Aufnehmen der Kamera sichergestellt.

mobotix2

SMART HOME TECHNOLOGIE VIA IP
Bereits 2011 hat MOBOTIX sein Produktportfolio mit der hemisphärischen IP-Video-Türstation inkl. RFID-Reader und SIP-Telefonie vergrößert. 2013 wurde der Funktionsumfang durch ein flaches Anzeigemodul für die Wandmontage mit RFID-Writer erweitert. Damit wurde das weltweite Kommunizieren mit einer Person vor der Haustür oder das Anschalten des Lichtes aus der Entfernung über ein Smartphone Realität. Mit dem verschlüsselten Zweidraht-Bus MxBus können Kameras und die IPTürstation einfach mit IO-Funktionen für Smart-Home und Alarmsysteme erweitert werden. Angebunden über den MxBus, bietet MOBOTIX IO-, GPS-, Temperatur- und andere Zubehörfunktionen sowie einen Radarbasierten Näherungssensor an.

www.mobotix-schweiz.ch